. .

"Was vor uns liegt und was hinter uns liegt, ist unbedeutend, verglichen mit dem, was in uns steckt."
Ralph Waldo Emerson

Die Grundannahme der modernen Selbstmanagement-Technik EFT besteht darin, dass jedes negative Gefühl in der Störung (=Blockade) des körpereigenen Energiesystems liegt.

Was passiert?
Die Behandlung ist eine psychologische Version der Akupunktur, bei der keine Nadeln, sondern lediglich die Finger benutzt werden. Dabei wird eine bestimmte Sequenz von sensiblen Hautpunkten mit den Fingerspitzen geklopft, während sich der Klient auf sein Thema konzentriert. Dadurch können in kürzester Zeit Blockaden im Energiesystem des Körpers gelöst werden. Die Auflösung der negativen Gedanken bzw. Emotionen führt zur Auflösung der Symptome und zur Auflösung der Ursache.

Die Ergebnisse sind normalerweise von Dauer. Dabei ist es nicht wichtig, die Ursache der Störung zu kennen – es ist ausreichend, wenn der Klient sein Thema benennen kann. Jeder ist in der Lage, die Methode zu lernen und sie an sich selbst auszuführen.

  • Ihr Nutzen
  • Veränderung festgefahrener Denk- und Glaubensmuster
  • Erkennen und Auflösen von Selbstsabotage
  • Erkennen, Verändern und Auflösen emotionaler Themen 
  • Hilfe in Suchtsituationen (Alkohol, Nikotin, Lebensmittel)
  • Hilfe bei Phobien und Panikstörungen
  • Hilfe bei leichten Zwangsstörungen und Schmerzzuständen
  • Hilfe bei Allergien, Stress, Burnout, Schlafstörungen, Lernschwierigkeiten 
  • Hilfe bei Übergewicht

und bei einer Reihe weiterer seelischer und körperlicher Problemen