. .

"Die Kunst ist eine Vermittlerin
des Unaussprechlichen"

J.W. von Goethe

Während des Farbdialogs wird nicht gegenständlich gemalt und nicht gesprochen. Stattdessen entsteht durch intuitiv benutzte Farben und Formen eine wertfreie und offene Kommunikation, die ein hohes Entwicklungspotenzial birgt.

Was passiert?
Im Farbdialog unterhalten sich 2 oder mehrere Personen abwechselnd mit Neocolor-Farben auf dem Papier. Dies kann zwischen Ihnen als Klient und mir als Coach geschehen, aber auch zwischen Paaren untereinander, Kindern und Eltern, Kollegen, in Arbeitsteams und anderen Arten von Gruppen. Auch ein Farbmonolog – ein Selbstgespräch – ist möglich. Im Selbstgespräch zeigen sich auf dem Papier die im Unterbewusstsein „versteckten“ Lösungen. Sie kommen mit der Zeit ans Licht und werden zugänglich.

Im Dialog zu zweit (Paare, Eltern-Kind, Klient-Coach) kann durch mehrere „Farbgespräche“ klarer werden, was das eigentliche Thema ist. Lösungen zeigen sich auf und können umgesetzt werden

Im Dialog in der Gruppe zeigt sich die Persönlichkeit eines jeden Einzelnen, seine Rolle und soziale Kompetenz. Das „Farbgespräch“ ermöglicht, problematische Themen zu erkennen und Lösungen zu finden. Die Gruppe findet dadurch zu ihrer Stärke und Motivation. Diese Art der Kommunikation ist auch für neu gebildete Teams hilfreich, die erst noch zueinander finden müssen. Ihre Form kristallisiert sich heraus.

  • Ihr Nutzen
  • Erkennen und Auflösen unbewusster Blockaden und Widerstände
  • Erkennen neuer Handlungsmöglichkeiten und Sichtweisen 
  • Erkennen der eigenen Innen- und Aussenwirkung
  • Finden von kreativen Lösungen
  • Wecken des eigenen kreativen Potenzials und Stärkung der Persönlichkeit
  • Erhöhung der Selbstreflexion
  • Hilfe bei Krisen, Ängsten, Stress, Lern- und Erfolgsblockaden
  • Aktivierung und Integrierung von Ressourcen, Erhöhung der Sozialkompetenz
  • Findung und Wahrnehmung der eigenen Rolle in Team, Gruppe, Gesellschaft 
  • Persönlichkeitsentwicklung und Krisenbewältigung in Teams

Für den Farbdialog ist es nicht nötig, dass Sie bestimmte Vorkenntnisse haben oder künstlerisch begabt sind!